HCM eForms (HTML5)

Die HCM eForms der Marke teamworksolutions basieren auf der aktuellsten SAP- und Frontend Technologie (HTML5) und decken alle Anforderungen an eine zeitgemässe, moderne und integrierte Gesamtlösung ab. Die Prozesse orientieren sich am erfolgreichen Integrationsframework EntryChangeLeave und decken somit alle möglichen Prozesse im Lebenszyklus eines Personalprozesses ab.

Kernfunktionen auf einen Blick

Die Lösung versteht sich als Komplettlösung, direkt integriert und lauffähig auf dem SAP ERP System.

  • HTML5 Frontend, frei gestaltbar vom Kunden, komplett getrennt vom Backend, somit zu jeder Zeit auswechselbar – es gibt keine Programmlogik im Frontend
  • Einheitlicher Einstieg über die dynamische Auswahl der gewünschten Person (Organisationsmanagement)
  • Die Formularbearbeitung ist jederzeit direkt auf dem SAP ERP, somit ist die Daten – Korrektheit und Integrität immer gewährleistet
  • Beliebig gestaltbare Genehmigungsstufen / Prozesse
  • Die Prozesse können während der Bearbeitung zu jeder Zeit zwischengespeichert und zu einem späteren Zeitpunkt wieder in Bearbeitung genommen werden
  • Fixer Kommentarbereich in allen Formularen
  • Fixe Informationsbereiche in allen Formularen für die Anzeige des Formularstatus, Dokumente und Genehmigungsstufen
  • Einfache, aber doch so wertvolle verfügbare Grundfunktionen wie Prüfen, Sichern, Starten, Genehmigen, Zurücksenden, Ablehnen
  • Direkte Dokumentenerstellung – aus dem Prozess heraus und mit den laufenden Prozessdaten
  • Kontrolle, Korrektur oder sofortige direkte Verbuchung der Formulardaten im ERP HCM

Lösungsbeschreibung

TeamWork Schweiz entwickelt seit Jahren modernste Weblösungen, die direkt auf den SAP HCM Systemen laufen. Mit der Lösung EntryChangeLeave verfügen wir über eine Lösung, über welche HCM Prozesse direkt und kontrolliert abgewickelt werden können. Diese Lösung ist nun komplett integriert mit der Lösung eForms und basiert auf der Technologie HTML5. Diese Lösung wurde so ausgearbeitet, dass das Frontend (UI) zu jeder Zeit beliebig ausgewechselt werden kann. Die neue Technologie erlaubt uns die Verwendung aller gängigen Devices und besticht durch die sehr hohe Browser Komptabilität. Die Lösung läuft komplett und direkt auf dem SAP ERP System. Die Authentifizierung und die Berechtigungen erfolgen somit auch direkt auf dem SAP ERP System. Es gibt keine Daten- oder Prüf-Schnittstellen. Der Benutzer ruft das gewünschte Formular über das Intranet, eine dedizierte Landingpage oder direkt via URL auf. Je nach Rolle erhält er verschiedene Formulare, wie auch die Personalauswahl different ist. Die notwendigen Daten werden direkt in das Formular geladen, der Benutzer kann das Formular ausfüllen und die Daten jederzeit gegen das System prüfen. Das System prüft nicht nur,
ob die Daten korrekt sind, sondern auch ob diese gebucht werden können. Somit ist sichergestellt, dass bei einer integrierten, automatischen Verbuchung der Verbucher korrekt durchläuft und die Datenintegrität zu jeder Zeit sichergestellt ist. Im Formular können freie Kommentare wie auch Prozessdokumente eingefügt werden. Es ist ersichtlich, wie der aktuelle Status des Prozesses ist und welche Genehmigungsstufen der aktuelle Prozess durchlaufen wird. Aus einem Formularprozess können direkt Dokumente erzeugt werden, dies basierend auf einfachen MS Wordvorlagen, die der Kunde selber pflegen und verwalten kann. Der Formularprozess kann durch den Benutzer jederzeit zwischengespeichert und bei Bedarf wieder aufgenommen werden. Sobald die Daten korrekt sind, kann der Formularprozess gestartet werden. Je nach Prozess werden Genehmigungsstufen durchlaufen, die einen Prozess annehmen, zurücksenden oder ablehnen können. Hat der Prozess einmal den Genehmigungsprozess durchlaufen, steht dieser im System für die direkte oder indirekte Verbuchung bereit. Bei der indirekten Verbuchung kann die Verbuchung pro Infotyp durchlaufen werden, bei der direkten Verbuchung werden die Daten direkt in den Infotypen verbucht. Zu jeder Zeit ist ersichtlich, welcher Prozess gerade wo und in welchem Status steht. Dies erlaubt beispielsweise einem Shared Service Center aussagekräftige Auswertungen und Statistiken.

Signifikante Mehrwerte

Die Lösung besticht nebst deren Einmaligkeit im Markt durch folgende, herausragenden Merkmalen:

  • Modernste Benutzeroberfläche – und Führung
  • Die Technologie gewährt den Investitionsschutz
  • Das EntryChangeLeave Prozessframework – Status und Kontrolle aller Formularprozesse
  • Skalier- und Ausbaubar
  • Die EntryChangeLeave Lösung kann gleichzeitig im HCM Backoffice genutzt werden
  • Direkte Ausgabe und Erstellung von Prozess- und statischen Formularen – der Kunde hat die Kontrolle über die Vorlagen
  • Der Verbucher(!) – Datenprüfung und direkte, integrierte Verbuchung aller Formulardaten
  • Schlanke Integration der Lösung in die bestehende SAP HCM Lösung – Verwendung aller bestehenden Daten, Infotypen und Personalmassnahmen – inkl. Fehlerprüfungen

Technische Fakten

Minimale Systemvoraussetzungen

SAP ERP HCM ECC 5.0

SAP Lizenzen

Einsatz von SAP ESS Lizenzen

SAP Portal

nicht notwendig

Modul Organisationsmanagement

optional

Verwendete TeamWork SW Komponenten:

EntryChangeLeave SW Framework

Prozess-Steuerung und Kontrolle

DocBuilder

Integrierte Dokumentenerstellung

HTML5 Integrationsframework

HTML5 Verwendung direkt im SAP

Vorgehen Implementierung

In einem ersten Schritt zeigen wir Ihnen das Gesamtsystem und Grundkonzept. Basierend auf diesen Informationen und Ihren konkreten Bedürfnissen erstellen wir mit Ihnen eine kurze Analyse und den konkreten Umfang des Projektes (Scope). In den darauf folgenden kurzen Workshops erarbeiten wir mit Ihnen die Inhalte und Prozesse der gewünschten HCM Formulare. Parallel dazu erstellt der Kunde in Eigenregie oder mit unserer Unterstützung das CI/CD der Lösung. Sie verwenden dabei unser ausgeliefertes Template und werden damit sehr rasch konkrete Resultate erzielen. Wir spielen auf Ihrem Testsystem die Softwarekomponenten teamworksolutions ein und konfigurieren diese. Die Umsetzung der Formulare gestalten wir in iterativen Schritten, sprich wir gruppieren die Formulare in sinnvolle Arbeitspakete. Wir durchlaufen mit Ihnen alle Tests und Einführungsarbeiten inkl. notwendiger Übersetzungen. Wir unterstützen Sie aktiv bei der Ausarbeitung der gewünschten Dokumentvorlagen. Die Produktivsetzung kann „dunkel“ erfolgen, das existierende HCM System wird durch die Belieferung nicht tangiert. Sie testen die produktiven Formulare in einer kleinen Gruppe und setzen die echte Produktivsetzung, sobald sie von der Qualität der Lösung überzeugt sind.

Kontakt